Das Regiment

bis 1849

In der folgenden langen Friedenszeit wechselte das Regiment mehrfach den Namen. 1821 erhielt es den Namen 1. Husaren-Regiment. Durch Vereinigung mit dem 2.Husaren-Regiment wurde 1832 das "Kurhessische Leibdragoner-Regiment" formiert. 1845 erfolgte die erneute Umwandlung in ein Husaren-Regiment, das den Namen 2. Husaren-Regiment Herzog von Sachsen-Meiningen erhielt. Während der Unruhen im Jahre 1848 wurde das Regiment zunächst im eigenen Lande eingesetzt. Ohne Blutvergießen gelang es, Ruhe und Ordnung wieder herzustellen. Anders in Baden, wo 3 Eskadronen des Regiments an der gewaltsamen Niederschlagung des Aufstandes teilnahmen.

1849 wurde eine Eskadron mobil gemacht und im Feldzug gegen Dänemark eingesetzt. Ihre Tätigkeit beschränkte sich jedoch nur auf kleinere Kommandounternehmen und Erkundung. Am zweiten Krieg gegen Dänemark 1864 nahmen kurhessische Truppen nicht teil.

Internationale Tage der Kavallerie

Crawinkel, 07. bis 09. 09. 2018

www.kavallerie.net